Quadtouren Brandenburg – mit dem Quad durch die Natur

Quad mieten

Aufregende Quadtouren kennen viele von uns wahrscheinlich nur aus dem Urlaub. Doch auch bei uns in Deutschland wird der Spaß auf vier Rädern immer beliebter und es werden eine ganze Menge spannender Touren mit dem Quad angeboten. Besonders beliebt sind hierbei die ausgiebigen Quad Touren in Brandenburg und Umgebung. Brandenburg besitzt eine eindrucksvolle Landschaft und bietet viel Raum zur freien Entfaltung. Anstelle von sorgsam asphaltierten Straßen und Wegen haben Interessenten und Actionbegeistere in Brandenburg die Gelegenheit, abseits der Straßen die Natur zu erkunden und dabei einmal so richtig Gaß zu geben. Adrenalinjunkies kommen hierbei so richtig auf ihre Kosten.

Brandenburg bietet eine Vielzahl verschiedener Offroad-Strecken an, die mit einem Quad befahren und erkundet werden können. Es handelt sich hierbei um echte naturbelassene Geländerouten, die verschiedene Hindernisse, unterschiedliche befahrbare Untergründe und atemberaubende Natur zu bieten haben. Quad Touren Brandenburg verspricht Spaß und Action für Jedermann.

In Brandenburg gibt es gleich mehrere Veranstalter von Quadtouren. Diese können online oder auch telefonisch gebucht werden. Die Touren werden von einem oder mehreren Tourguides geleitet und finden in kleinen Gruppen von ca. 5 – 10 Teilnehmern statt. Jeder Teilnehmer bekommt vor Antritt der Tour ein Quad, einen Helm und ausreichend Sprit vom Veranstalter ausgehändigt. Wer nicht selbst fahren möchte, der kann sich mit einer anderen Person ein hierfür vorgesehenes Quad teilen und als Beifahrer hinten aufsitzen. Eine gültige Fahrerlaubnis ist für die Teilnahme an einer Quadtour nicht erforderlich. Auch Kenntnisse im Umgang mit einem Quad sind keine Voraussetzung für eine Buchung. Das Mindestalter für eine Teilnahme beträgt in der Regel 16 Jahre. 

Zu Beginn der jeweiligen Tour erfolgt eine kurze Einweisung in die ordnungsgemäße Nutzung und Handhabung des Quads. Hieran schließt sich ein kleiner Übungsparcour an, der den Teilnehmern die Möglichkeit geben soll, sich mit ihrem fahrbaren Untersatz vertraut zu machen, bevor die richtige Tour abseits der festen Straßen beginnt. Die Tourguides stehen bei etwaigen Problemen oder Fragen immer gern mit Rat und Tat zur Verfügung und können jederzeit angesprochen werden. 

Die jeweiligen Routen und auch die Geschwindigkeiten der Quadtouren werden an die Teilnehmer und ihre Fähigkeiten angepasst, da die Sicherheit aller Teilnehmer zu jeder Zeit höchste Priorität hat. Dies wird bereits bei der Gruppenbildung berücksichtigt, um Anfängern eine ruhigere und langsamer Einführungsphase und ebenerdige Strecken zu ermöglichen. Auch die Fortgeschrittene Quadfahrer sollen bei einer gebuchten Tour keinesfalls zu kurz kommen. Beherrschen diese bereits den sicheren Umgang mit ihren Fahrgestellen, so werden die Geschwindigkeiten auf den Touren beschleunigt und schwierigere Strecken gewählt. Steile Auf- und Abfahrten, tiefer sandiger Untergrund oder enge Waldwege sollen die Teilnehmer an ihre Grenzen bringen und Ihren Adrenalinspiegel in die Höhe treiben. 

Die Touren können zu jeder Jahreszeit und bei Wind und Wetter gebucht und unternommen werden. Teilnehmern wird empfohlen, sich stets wettergerecht zu kleiden. Nur in absoluten Unwettersituation werden Touren ggf. abgebrochen und bei besserer Wetterlage fortgeführt. Am meisten Spaß macht das Quad fahren selbstverständlich bei angenehm warmen Temperaturen im Frühjahr und Sommer. Wem Kälte jedoch nichts ausmacht, der kann auch in den Wintermonaten die Schönheit des Bundeslandes Brandenburg entdecken und sich gleichzeitig richtig austoben.

BCAAs in vielen Formen und Variationen

Wer sich heutzutage in Zeitschriften, im Fernsehen oder auf Social Media Plattformen umsieht, dem fällt schnell Eines auf: Der früher häufig so ersehnte dünne und abgemagerte Körpertyp ist aus der Mode gekommen. Stattdessen prangen Frauen und Männer mit stark ausgebildeter Muskulatur auf der Vorderseite der Magazine und auch auf Instagram steigt die Zahl der Fitnessmodels in rasender Geschwindigkeit.

Doch ist das überhaupt gesund? Und wie bekommt man solche Muskeln ohne ungesunde Steroide zu sich zu nehmen? Welcher Sport und welche Ernährung sollte man verfolgen? 

Diese und noch mehr Fragen und um das Thema „Muskelaufbau“ sollen in diesem Artikel beantwortet werden.

Welche Vorteile bringen mehr Muskeln mit sich?

Der wohl offensichtlichste Vorteil, den eine besser ausgeprägte Muskulatur mit sich bringt, ist die Ästhetik des Körpers. Nicht nur bei Männern, sondern auch bei Frauen formt die Muskulatur den Körper, gibt ihm Rundungen und Kanten an den richtigen Stellen. Außerdem verbessert sie die Haltung. All dies trägt zu einem gesunden Push des Selbstbewusstseins bei.

Des Weiteren ist eine starke Muskulatur auch für die Gesundheit von Vorteil. Zum Einen wird durch die verbesserte Haltung der Rücken geschont, zum Anderen tragen die Muskeln zu einem schnelleren Metabolismus bei. Dies führt dazu, dass mehr Kalorien verbraucht werden. Somit sind Muskeln richtige Fettverbrenner und können sehr gut beim Abnehmen helfen.

Wie gelingt der Muskelaufbau?

Wer sich also mehr Muskulatur wünscht, sollte wissen, wie dieses Ziel am besten erreicht wird. Entscheidend für den erfolgreichen Muskelaufbau sind besonders zwei Komponenten: Die Ernährung und der Sport.

Die Ernährung ist ein wichtiger, aber oft vernachlässigter Aspekt, der zu einem erfolgreichen Muskelaufbau beiträgt. Dabei macht die Ernährung nach Aussage von Experten etwa 70 Prozent aus. Hierbei sollte darauf geachtet werden, dass alle drei Makronährstoffe (Kohlenhydrate, Proteine und Fette) in ausreichenden Mengen zu sich genommen werden. Besonders Proteine sind wichtig, da sie die Baustoffe für die Muskeln sind. Außerdem braucht der Körper einen Kalorienüberschuss, es müssen also mehr Kalorien pro Tag zu sich genommen werden als verbrannt werden. 

Doch auch das Training darf nicht vernachlässigt werden. Etwa 3 bis 4 Mal pro Woche sollten Anfänger einen Ganzkörpertrainingsplan im Fitnessstudio oder zuhause ausführen. Dieser kann entweder aus Übungen mit dem eigenen Körpergewicht oder aus Übungen mit Gewichten bestehen. Wichtig ist hierbei der konstante und sich steigernde Reiz der Muskeln.

Welche Rolle spielen Nahrungsergänzungsmittel und was sind BCAAs?

Auch wenn durch eine ausgewogene und auf das Training abgestimmte Ernährung die Grundlagen für ein erfolgreiches Muskelwachstum gelegt worden sind, können gewisse Nahrungsergänzungsmittel sowie natürliche Appetitzügler auf sinnvolle Weise zum Aufbau der Muskulatur beitragen. Dazu gehören unter anderem BCAAs.

Diese können in Form von BCAA Pulver oder Kapseln zu sich genommen werden und haben einen leistungsfördernden Effekt. Dies ist der Fall, da die Aminosäuren, aus welchen das Pulver oder die Kapseln bestehen, die Bausubstanz der Muskulatur sind. Eine gezielte Einnahme von BCAAs kann daher beim schnellen und effektiven Muskelaufbau helfen, sowie vorhandene Muskulatur vor dem Abbau schützen. Dies ist besonders bei Diäten wichtig, da der Körper nicht ausreichend Kalorien zur Verfügung hat.

Daher sind BCAAs eine sinnvolle Ergänzung zu einer gesunden Ernährung.

Der Hund, der beste Freund des Menschen…wenn da nicht diese eine Sache wäre…

Hunde sind zuverlässige Begleiter und treue Kumpane. Haben sie sich einmal in ihren ganz persönlichen Menschen verliebt, weichen sie ihm kaum von der Seite. Hunde sind ehrlich und zeigen ihre Liebe ohne Kompromisse. Nicht umsonst sorgte das im Laufe der letzten Jahrzehnte und Jahrhunderte dafür, dass Hunde zum besten Freund des Menschen wurden. Doch bei aller Liebe ist nicht alles Gold was glänzt. Hunde haben ein essentielles Problem, mit dem Frauchen und Herrchen klar kommen müssen. Sie haaren.

Es gibt auch Rassen, die nicht oder weniger haaren, doch der ganz gewöhnliche Hund haart. Das können die Besitzer nun sehen wie sie wollen, doch nicht jeder findet Hundehaare gut. Gerade wer eine Hundehaarallergie hat, hat ein großes Problem damit. Doch auch Besucher, die selbst keinen Hund haben, können von den vielen Hundehaaren an der Kleidung eher abgeschreckt sein. Das Problem ist nicht nur eine potentielle Hundehaarallergie. Auch erscheinen die Haare für viele Menschen unhygienisch. Wer nicht sehr stark darauf achtet, dass Hundehaare nicht überall rumliegen, kommt schnell in Verruf seinen eigenen Haushalt nicht zu pflegen.

Hundebesitzer selbst merken teilweise gar nicht, wie viele Haare ständig überall sind. Diesen Blick haben sie im Laufe der Zeit verloren. Doch Hundehaare sind überall dort, wo sich der vierbeinige Begleiter ständig aufhält. Sie liegen auf dem Sofa rum, wenn der Hund auch dort ist. Sie fliegen auf Fliesen herum, verfangen sich in Teppichen oder auch an Stühlen, Schuhen, Badvorlegern und Co. Hundebesitzer mit einem Hund in der Wohnung oder im Haus sollten einmal sehr bewusst danach schauen, wo überall Hundehaare sind. Auch die eigene Kleidung sollte angeschaut werden. Häufiger als einigen lieb ist, finden sich dort nämlich Hundehaare. Es ist vergleichbar mit Rauchern. Diese riechen normalerweise nicht, wenn etwas stark nach Rauch riecht. Nichtraucher hingegen riechen sehr schnell den unangenehmen Geruch.

Was lässt sich nun dagegen tun und wie lässt sich Urin Geruch entfernen? In erster Linie sollte der Hund idealerweise draußen gehalten werden. Dann stellt sich dieses Problem gar nicht erst. Doch es ist nachvollziehbar, wenn nicht jeder seinen Hund vor Haus oder Wohnung leben lassen möchte. Manchmal ist das einfach nicht machbar. Lebt der Hund also innen, muss permanent gereinigt werden. Wer sich Zeit lässt mit saugen und wischen, sorgt dafür, dass mehr und mehr Haare sich permanent überall befinden. Insofern sollte täglich der Boden gereinigt werden. Auch Sofa und Co. müssen in regelmäßigen Abständen sauber gemacht werden, insofern der Hund darauf schläft oder spielt.

Weiterhin sollte der Hund gepflegt werden. Eine Bürste oder sogar ein Hundefriseur wirken wahre Wunder. Wer seinen treuen Begleiter regelmäßig pflegt, sorgt dafür, dass die Haare während der Pflege entfernt werden. Deshalb lohnt es sich auch einen bestimmten Ort für die Hundepflege zu definieren. Dieser Ort sollte dort sein, wo Hundehaare nicht stören. 

Durch diese einfachen Tipps und Tricks lässt sich das Problem schnell lösen.

Instagram Follower kaufen – heute ganz normal

Gefühlt verdient heute fast jeder sein Geld online. Social Media ist mittlerweile eine wichtige Plattform für Unternehmen jeder Branche geworden. Denn dadurch bietet sich die Möglichkeit, sehr viele Menschen anzusprechen. Durch die Auswahl der Influencer kann dies gezielt erfolgen. Veröffentlichen diese einen Post, in welchem das zu bewerbende Produkt erwähnt wird, handelt es sich dabei um nichts anderes als Werbung. Den Unternehmen ist das eine Menge Geld wert. Allerdings kann in diesem Bereich nicht viel erreicht werden, wenn die Anzahl der Follower nicht stimmt. Doch diese lässt sich mit wenig Geld beeinflussen. 

So läuft das Geschäft online
Unternehmen, die ihre Produkte vertreiben möchten, nutzen dafür heute gerne das Internet. Die Möglichkeiten sind dabei schier unendlich, die Resonanz sehr groß. Vorgemacht haben es beispielsweise die Sportartikelhersteller Adidas und Nike. Sie haben sich ganz bewusst Personen gesucht, denen sehr viele Menschen in den sozialen Medien folgen. Veröffentlichen sie einen Post, sehen ihn viele tausend oder gar Millionen Menschen. Der große Vorteil liegt darin, dass die Follower diese Posts nicht als Werbung sehen. Es handelt sich mehr um eine Art Produktempfehlung von einer guten Freundin oder einem guten Freund. Diese Person hat das Produkt offensichtlich gekauft und für gut befunden. Bei den größeren Accounts, die professionell geführt werden, ist den Follower natürlich klar, dass der Influencer für die Veröffentlichungen bezahlt wird. Allerdings ist auch dies authentischer, als herkömmliche Werbung. 

Viele Follower für viel Erfolg
Das soeben beschriebene System funktioniert allerdings nur, wenn die Anzahl an Follower hoch ist. Denn ansonsten werden die Posts vermutlich nur von den eigenen Freunden und Familienmitgliedern gesehen. Das ist einem Unternehmen natürlich nicht genug. Neue Follower zu bekommen, ist allerdings gar nicht so einfach. Meist handelt es sich dabei um eine ausgesprochen mühselige Angelegenheit. Wer schon einmal versucht hat, online erfolgreich zu sein, kennt das Problem vermutlich. Nachdem sich viele Gedanken zu dem perfekten Instagram Post gemacht wurden, werden diese in die Tat umgesetzt. Es wird das perfekte Bild benötigt, das die Nutzer anspricht und neugierig macht.

Ob sich dieser Aufwand tatsächlich lohnt, ist jedoch noch nicht sicher. Pro neuem Beitrag erhält der Betreiber der Seite vielleicht einige neue Nutzer. Dieses Vorgehen ist somit sehr zeitintensiv. Besser ist es, dem eigenen Erfolg etwas auf die Sprünge geholfen wird. Denn wenn Follower gekauft werden, erhöht das die Reichweite enorm. Viel mehr Menschen werden den Post sehen. Liken sie ihn, sehen alle ihre Follower den Beitrag. Wie bei einer Lawine können sich dadurch Bilder auf Instagram verbreiten. Die Freunde der Follower werden vielleicht neugierig und statten der eigenen Seite einen Besuch ab oder folgen fortan selbst. 
Instagram Follower kaufen kann deshalb besonders in der harten Anfangszeit sinnvoll sein. Natürlich müssen die Beiträge interessant sein, damit tatsächlich Erfolg eintreten kann. 

Seriöse Anbieter und Preise
Da es sich bei dem Kauf der Follower um ein mittlerweile sehr beliebtes Vorgehen handelt, gibt es auch viele seriöse Anbieter dafür. Eine Überprüfung des Impressum kann hier Gewissheit schaffen. Die Kosten belaufen sich auf ungefähr 0,04 Cent pro gekauftem Follower. Die gewünschte Anzahl kann flexibel ausgesucht werden.

Wie kommt man an eine Windows 10 Pro Lizenz?

Windows 10 Pro hat sich zu einer Goldgrube für Microsoft entwickelt. Bereits während der kostenlosen Upgrade-Phase wurden Millionen von Kopien geladen und installiert. Nun muss die Software zwar erworben werden, allerdings ist der Bann von Windows 10 ungebrochen. Doch wie kommt man heute an eine Windows 10 Lizenz und wo kann diese gefunden werden? 

Per Upgrade zur Lizenz 

Die einfachste Methode eine Windows 10 Pro Lizenz zu erhalten, ist das Windows 10 Pro Upgrade. Dieses hat den Vorteil, dass ein bestehendes Betriebssystem auf die neuste Version von Windows aktualisiert wird. Hierzu muss aber mindestens Windows 7, Windows 8 oder Windows 8.1 installiert sein. Zum Durchführen des Upgrades kann der Microsoft Upgrade Assistent installiert werden, der alle erforderlichen Schritte ausführt. 

Ein wesentlicher Vorteil beim Upgrade besteht darin, dass der User selbst nichts weiter tun muss. Es müssen keine Daten gesichert und auch keine Datenträger erstellt werden. Der Vorgang läuft völlig automatisch, sodass man sich während dieser Zeit einfach zurücklegen und auf das Ergebnis warten kann. Übrigens muss dann auch keine Lizenz mehr erworben werden, diese ist entweder im Upgrade bereits enthalten, oder aber es wird einfach die alte Lizenz genutzt. Der Vorgang dauert etwa 1,5 Stunden, wobei auch eine abschließende Säuberung des Systems durchgeführt wird. Wer von Windows 10 Pro begeistert ist, kann dann auch noch den Ordner Windows.old unter Laufwerk C löschen. Hier sind die Dateien des vorherigen Betriebssystems enthalten, sollte dass Upgrade nicht gefallen. 

Direkt im Handel 

Wer in ein Elektronikgeschäft geht, kann hier natürlich auch Windows 10 Pro erwerben. Dazu gibt es mehrere Optionen. Wer ohnehin vorhat, einen neuen PC zu kaufen, der erhält in der Regel eine OEM-Version. Dies bedeutet, dass eine vom Hersteller vorinstallierte Version von Windows auf dem gerät vorhanden ist. Man muss den Computer also nur aufstellen und schon kann es losgehen. Windows 10 Pro OEM bietet eine vollständig aktivierte Lizenz, bei der der User nichts weiter unternehmen muss. Allerdings muss bei einer Neuinstallation immer die Recovery-Festplatte genutzt werden, da bei einer solchen Lizenz in der Regel kein separater Lizenz-Code mitgeliefert wird. 

Eine weitere Methode zu einer Windows Lizenz zu kommen ist die Retail-Version des Betriebssystems. Hierbei handelt es sich um die normale Packung, in der Windows auf einer DVD ausgeliefert wird. Der Code befindet sich dann meistens im Bookelt, sodass eine ständige Neuinstallation von Windows möglich ist. Häufig werden diese Versionen auch im Internet angeboten, denn ihr Vorteil besteht darin, dass der Code immer wieder gebraucht werden kann. Allerdings muss man sich dann mit der Installation auch allein herumschlagen. 

Die Lizenzen für Firmen 

Firmen können ihre PCs über das sogenannten Volumenlicensing aktivieren. Hierbei wird ein ganzes Kontingent an Keys einer bestimmten Firma zur Verfügung stellt. Dies bedeutet aber auch, dass ein Code für mehrere Maschinen genutzt werden kann. Somit kann ein Administrator die Lizenz einfach im Netzwerk verteilen, ohne dass unzählige verschiedene Codes erforderlich sind. 

Für sehr große Computersysteme bietet Microsoft auch das KMS-Lizenz-Verfahren an. Bei diesem wird in einer Firma ein eigener KMS-Server installiert. Dieser generiert eine beliebige Anzahl an Codes, sodass eine Unzahl an Betriebssystemen aktiviert werden können. Wird er auch häufig im Rahmen der Volumenlizenzierung herausgegeben, um den technischen Aufwand für Kunden und Microsoft selbst gering zu halten. 

Kurzeit- und Einmal-Lizenzen 

Wer ein Windows-System nur für kurze Zeit benötigt oder aber keine erneute Installation des Betriebssystems plant, kann auch Kurzzeit- oder Einmallizenzen erwerben. Kurzzeitlizenzen haben eine begrenzte Laufzeit, nach deren Ablauf das System nicht mehr genutzt werden kann. Einmallizenzen haben zwar eine unbegrenzte Laufzeit, können aber nicht für eine erneute Installation des Systems verwendet werden. Ist Windows also durch einen Absturz unbrauchbar geworden, kann der Code nicht noch einmal für die Aktivierung in Anspruch genommen werden. Die Lizenzen lassen sich für gewöhnlich im Internet erwerben, wobei diese vor allem auf Auktionsplattformen von gewerblichen Verkäufern angeboten werden. Hierzu sollte aber immer die Produktbeschreibung genau gelesen werden. 

Ganz ohne Aktivierung 

Wer keine Lizenz beziehen möchte, der kommt auch ohne aus. Allerdings nur dann, wenn er Windows niemals online bringt und somit für immer auf das Internet verzichtet. Hier kommt dann nur die Ausgabe, dass Windows keine aktuelle Lizenz besitzt und eine Aktivierung erforderlich ist. Da aber keinerlei Verbindung hergestellt werden kann, verzichtet das System auf die Sperrung des Gerätes.

PS4: So wird man schnell bei Fifa besser

Videospiele gehören zum heutigen Leben und vor allem die jüngere Generation kann sich ein Leben ohne Nintendo, PS4 und Co nicht mehr vorstellen. Sogar echtes Geld wird dafür ausgegeben und so muss man immer mal wieder Nintendo Guthaben aufladen, Google Play Card kaufen oder aber PlayStation Network Guthaben zur Verfügung haben, um die neusten Features nutzen zu können. 

Besonders beliebt ist aber nach wie vor Fifa auf der PlayStation4. Bei FIFA17 kann man sich in verschiedenen Spielmodi austoben und nach und nach besser werden. Man kann sich zum Beispiel in den Karrieremodus, den Storymodus oder in das Ultimate Team stürzen, ganz wie man möchte. Es kommt am Ende des Tages immer darauf an, dass man auf dem Fußballfeld eine gute Leistung erbringt. Wenn man neu im Spiel ist, sollte man sich zunächst mit der Steuerung vertraut machen. Die Hilfen sollte man erst mal so eingestellt lassen, wie man sie vorfindet. Die Standardeinstellung ist nämlich durchaus gut für Einsteiger und wenn man früher Pro Evo Soccer gespielt hat, muss man sich erst mal an die neue Bedienung gewöhnen.

Wenn man schon zu den erfahrenen FIFA Spielern gehört, sollte man sich stets über Gameplay-Neuerungen informieren. Zudem möchte man sicher auch leicht Tore schießen und viele Siege einfahren. Im Idealfall läuft man alleine auf den Torhüter zu und schiebt aus etwa elf Metern locker in ein freies Eck. Hier kann man dann auch einen Flachschuss ausüben, wenn aber der Torwart herauskommt und Druck ausübt, kann ein Lob ausgeübt werden. Hierzu muss man einfach die linke obere Schultertaste gedrückt halten und dann die Schusstaste betätigen. Das alles sind grundlegende Elemente, die jedoch EA jedes Jahr anpasst und somit muss man sich auch jedes Jahr neue Skills zulegen.

Freistöße kann man am besten aus einer neuen Perspektive heraus beginnen und mit einem kleinen Feld das Ziel festlegen. Man sollte das Steuerkreuz stets nach oben drücken, um den Zielbereich unsichtbar zu machen. Dann kann zum Beispiel den Kumpel auf der Couch nicht sehen, wohin mal zielt. Wenn man die Perspektive nicht mag, sollte man den linken Stick eindrücken und schon ist man wieder in der klassischen Ansicht. Man kann sich auch noch spektakulärer auf dem Platz durchsetzen, indem man Zweikämpfe gewinnt. Irgendwann kennt man die vielen Tricks und und kann Zweikämpfe sogar mit tollen Tricks gewinnen und erntet dafür jede Menge Anerkennung. Ein Fußballer kann bis zu fünf Sterne bekommen und mit dieser Bewertung kann man dann fast alle Tricks ausführen.

Servicemaßnahmen beim Backlinkaufbau

Jeder möchte die besten Backlinks, um im Suchmaschinenranking ganz nach vorne zu gelangen. Wenn man mal genau nachrechnet, kostet es Tag für Tag viel Geld, wenn die eigenen Internetseite nicht unter den Top 10 bei Google rankt. Wenn nur wenige Besucher auf der Homepage sind, kann auch kein großer Gewinn damit erzielt werden. Wer bereits eine Backlink Anzahl aufgebaut hat, wird irgendwann ins Stocken geraten und nicht mehr weiterkommen. Manche Unternehmen warten dann so lange, bis sie bereits wieder fallen und Google sie immer weiter hinten anzeigt, guter Backlink Service ist wichtig. 

Das Schlimmste an der Sache ist, dass man dann gleich zweimal Geld verliert. Man hat schließlich jede Menge Zeit und Geld in die Entwicklung investiert, weshalb diese Investition total umsonst war. Nun hat man aber ein weiteres Problem, da man schnellstmöglich eine Lösung finden muss, um mit der eigentlichen Tätigkeit Geld zu verdienen. Studien zufolge legen Google User mehr Vertrauen in die Seiten, die unter den ersten 10 angezeigt werden. Demnach kaufen sie auch viel öfter bei solchen Seiten. Die Chancen sind aber nicht aussichtslos. Google User klicken meistens gar nicht bis zur zweiten Seite. 

Wer nicht rechtzeitig das Ruder in die Hand nimmt, wird es immer schwerer haben, die Homepage überhaupt noch ganz nach vorne zu bringen. Die Konkurrenz wird einen immer größeren Vorsprung erlangen, sodass in Ruhe immer mehr Backlinks erworben werden können und der Top 10 Platz irgendwann sehr sicher ist.Auf der anderen Seite kann man sich hunderte oder tausende Euro an Awords Kosten sparen, wenn man gleichzeitig auf das richtige Pferd setzt. Man kann die Kaufrate auf der eigenen Seite erheblich erhöhen, wenn Backlinks gekauft werden bzw. ein strategischer Linkaufbau durchgeführt wird. Hierzu muss man aber in erster Linie auf eine saubere Optimierung der Homepage setzen und eine Strategie entwickeln, die es in sich hat. Hierzu kann man auf professionelle Hilfe hinzuziehen. 

Natürlich hört sich das alles erst einmal nach viel Arbeit an, wenn man das alle alleine machen möchte und das ist es auch. Wer sich aber Backlink Pakete zulegt, wird sich viel Zeit und Nerven einsparen können, da man sich um fast nichts kümmern muss. Alle technischen Details sollten übernommen werden, da sich ein solches Paket andernfalls nicht lohnen wird. Der Backlinks Service spielt also eine bedeutende Rolle, wenn man Geld für ein Paket ausgibt. Durch Komponenten wie Texterstellung und den Linkaufbau wird man immer wieder neue Backlinks auf der Homepage erhalten, was die Homepage bei Google langfristig gesehen weiter nach vorne bringt und somit mehr Besucher und mehr Geld vorhanden sind. 

Wer mit einer Firma zusammenarbeitet, sollte gute Texte erhalten und einen Linkpartner bekommen. Das Setzen der Links sollte ebenfalls übernommen werden. Dabei müssen immer die neuen Vorgaben von Google beachtet werden, da man ansonsten möglicherweise nicht an das angestrebte Ziel gelangen wird. Backlink ist nicht gleich Backlink. 

Ein weiterer Vorteil beim Einschalten einer Firma ist, dass man sich um das normale Tagesgeschäft kümmern kann und sich nicht mit der Suchmaschinenoptimierung herumschlagen muss.

Quick-Links

Braucht man wirklich eine Osmoseanlage?

Viele Menschen stellen sich die Frage, ob es einen Gewinn darstellt, wenn man sich eine Osmoseanlage anschafft. Heutzutage ist ein gesunder Lebensstil sozusagen ein Trend, allerdings ist es am Ende des Tages nicht immer ganz so einfach, alles einzuhalten. Nicht nur die Natur macht es einem ganz schön schwer, sondern auch die Menschen. Viele Lebensmittel sind mit Schadstoffen versehen und greifen die Gesundheit an. Diese Tatsache lässt sich auch leider nicht ändern, allerdings ist dies trotzdem kein Grund nichts mehr für seine Gesundheit zu machen. Das Wichtigste aber ist nach wie vor das Wasser und eine Osmoseanlage kann dafür sorgen, dass das Wasser reiner ist und Schadstoffe herausgefiltert werden. 

Viele besitzen schon seit Jahren eine Osmoseanlage, weshalb es auch eigentlich kein Geheimtip mehr ist, sich eine Osmoseanlage anzuschaffen. Aber was kann die Anlage nun wirklich und welche Schadstoffe filtert sie heraus? Osmoseanlagen filtern Kalk, Salz, Nitrat, Viren, Hormone und Bakterien aus dem Wasser. Es werden also bis zu 99% aller Schadstoffe herausgefiltert, aber was passiert eigentlich mit den Mineralien im Wasser, die man als Mensch so unbedingt braucht? Diese werden selbstverständlich auch aus dem Wasser gefiltert, allerdings sollte man nicht denken, dass das Wasser dafür gedacht ist, dass man seinen Bedarf an Mineralien deckt. 

Dann müsste man nämlich um die 25 Liter Wasser trinken, um so viele Mineralstoffe zu bekommen, wie beispielsweise bei einer einzigen Karotte. Der Grund liegt im Prinzip darin, dass der Körper lediglich einen kleinen Teil der Mineralien aus dem Wasser gewinnen kann. Wenn man normales Leitungswasser trinkt, werden hier auch Schadstoffe enthalten sein. Man wird sich zwar mit einem Glas Leitungswasser nicht gleich vergiften, weil die Grenzwerte für die Schadstoffe normalerweise nicht überschritten werden, allerdings werden sie trotzdem im Körper eingelagert. Ein großer Teil kommt ins Gewebe und ein kleiner Teil wird wieder ausgeschieden. 

Damit man diese Stoffe abführen kann, wird reines Wasser benötigt und das bekommt man nur dann, wenn man eine Osmoseanlage hat, die einem ermöglicht, reines Wasser zu trinken. Wer seiner Gesundheit und der ganzen Familie etwas Gutes tun möchte, sollte also auf jeden Fall eine Osmoseanlage erwerben. Auch wenn der Preis nicht gerade billig ist, kann man sich diese Investition leisten. Man spart außerdem auch beim künftigen Kauf von Wasserflaschen, weil man diese nicht mehr braucht. Wer sich selber, seiner Gesundheit und seiner Familie sowie auch dem Geldbeutel einen Gefallen tun will, sollte sich also auf jeden Fall für den Kauf entscheiden. 

Benzinpreise vergleichen – Lohnt es wirklich?

Wer viel mit dem Auto unterwegs ist und somit häufig tanken muss, sollte sich unweigerlich für die aktuellen Benzinpreise interessieren. Immerhin lassen sich bei einer Tankfüllung von 50 Litern und einer Schwankung der Kraftstoffpreise von bis zu 20 Cent am Tag effektiv bis zu 10 Euro sparen. Wohl gemerkt: Bei jedem Tankstellen-Besuch!


Erfreulicher Weise hat die Deutsche Bundesregierung im Jahre 2013 die Markttransparenzstelle für Kraftstoffpreise eingeführt und vereinfacht mit dieser das Vergleichen von Benzinpreisen an Tankstellen für Endverbraucher und Autofahrer signifikant. Unzählige Informationsportale sind inzwischen an die Transparenzstelle, die ihren Sitz beim Bundeskartellamt in Bonn hat, angeschlossen und kommunizieren den Verbrauchern die aktuellen Spritpreise in Echtzeit via Smartphone-App und/oder über Webseiten. 


Allein die Möglichkeit des einfachen Preisvergleichs ist natürlich eine gute Sache und erspart dem KFZ-Besitzer das manuelle Anfahren unterschiedlicher Tankstellen, um sich über die aktuellen Tankpreise zu informieren. Anders formuliert: Bereits auf dem heimischen Sofa kann heute ermittelt werden, welche Zapfsäule angefahren werden sollte, wenn man beim Tanken den einen oder anderen Euro sparen möchte. 


Bei all der Freude über die Existenz einer staatlichen Transparenz- und Meldestelle sollte jedoch bedacht werden, dass diese keinen direkten Einfluss auf die allgemeine Preispolitik der Konzerne und Öl-Industrie nimmt. Anfang des Jahres 2017 lässt sich in jedem Fall feststellen, dass die Einführung der Markttransparenzstelle für Kraftstoffpreise (MTS-K) zwar der Bequemlichkeit von Verbrauchern dient und auch effektives Sparpotential mit sich bringt – eine bundesweite Vergünstigung der Kraftstoffsorten Benzin und Diesel ist jedoch rudimentär. 

Um die Ausgangsfrage dieses Artikels abschließend zu beantworten: Ja, das Vergleichen von Benzin- und Dieselpreisen lohnt sich aufgrund der massiven Preisschwankungen in jedem Fall, mit einer “Langzeit-Vergünstigung” kann jedoch ausdrücklich nicht gerechnet werden.

Das richtige zur kalten Jahreszeit – Zu Hause Pralinen selber machen

Pralinen stellen schon immer hochwertige Schokolade und einen echten Gaumenschmauß dar. Viele wünschen sich nicht nur diese tollen Schokoladenträume zu essen, sondern sie selbst herzustellen. Die meisten Pralinen Rezepte, die man sie findet, beinhalten Alkohol aber auch das Pralinen selber machen ohne Alkohol ist gar kein Problem, weil man diesen in den meisten Fällen einfach weglassen kann. 

Pralinen vermitteln immer das Gefühl von Luxus und Kostbarkeit, was auch der Grund ist, warum sie etwas ganz Besonderes sind. Anders als eine Tafel Schokolade sind sie etwas wirklich Besonderes, was außerdem auch sehr gerne verschenkt wird. Man hat sie nicht jeden Tag und demnach stellen sie stets eine große Freude dar. Pralinen sind etwas Besonderes und etwas Kostbares und deshalb sollte man sich bei der Herstellung auch große Mühe geben. Beim ersten Versuch wird es sicher nicht so einfach, allerdings lohnt sich jede Mühe, die man damit hat. Preisgünstige Pralinen schmecken meistens nicht so gut wie die richtig guten Varianten. Wer aber lieber sein eigenes Kunstwerk erstellen möchte, sollte sich ein bisschen informieren und selbst Hand anlegen. Mit den richtigen Rezepten und Tipps ist es super einfach und nicht allzu schwer eigene Kreationen herzustellen. 

Auch wenn selbstgemachte Pralinen nicht immer gleichmäßig aussehen, wird es sich trotzdem lohnen und man wird außerdem sehr stolz auf sich und seine Kunstwerke sein. Außerdem kann es wirklich großen Spaß machen ein wenig zu experimentieren. Die Praline kann auf verschiedenen Grundlagen basieren. Es gibt sie zum Beispiel mit Marzipan- oder Nougatmasse und die jeweiligen Massen können mit Zutaten wie Nüssen, Mandeln oder Früchten vermischt werden. Danach kann die Masse dann einfach zu einer Kugel geformt und in Schokolade getaucht werden und schon hat man seine Praline. Wer will, kann nach der Schokolade auch noch Kakaopulver darüber geben. 

Um die Schokoladenmasse richtig zuzubereiten, sollte man 180 gramm hernehmen und diese in eine Schüssel füllen. Danach muss man Sahne zum Kochen bringen und diese dann über die gehackte Schokolade gießen. Dann alles miteinander verrühren und schon hat man eine flüssige und leckere Schokoladencreme. Die flüssige Masse kann dann mit Folie abgedeckt werden, damit sie ziehen kann. Die Masse darf jedoch niemals in den Kühlschrank gestellt werden. Das A und O ist, dass die Schokolade richtig temperiert wird, weil die Pralinen ansonsten weder schön aussehen noch schmecken werden.

Wann ist ein Edelstahlschornstein notwendig?

Immer mehr Menschen sterben an einer Kohlenmonoxidvergiftung aber was genau ist das eigentlich und wie kommt es dazu? Das Gefährliche an diesem Stoff ist, dass es sich um ein geruchloses Gas handelt, das entsteht, wenn Holz oder Pellets verbrannt werden. Man nimmt es also über die Atmung auf und merkt es gar nicht wirklich.

Im Körper bindet das Kohlenmonoxid Hämoglobin und schon eine geringe Menge reicht aus, damit man bewusstlos wird. Man bekommt leichte Kopfschmerzen und einem wird übel. Wer diese ersten Anzeichen erkennt, sollte schnell das Fenster öffnen oder rausgehen ehe er bewusstlos wird, denn dann hilft nur noch die extern Zufuhr von Sauerstoff. Wenn keine Hilfe kommt, wird man ersticken. Generell wird bei jeglichem Verbrennungsprozess Kohlenmonoxid freigesetzt und deshalb sollte man in solchen Situationen immer besonders verantwortungsbewusst sein.

Es gibt strenge Regeln, die nicht umsonst so verabschiedet wurden. Eine Feuerstätte muss vor der Verwendung zum Beispiel von einem Schornsteinfeger abgenommen werden und dieser wird den Edelstahlschornstein auch mindestens einmal im Jahr kontrollieren. Nur dann kann gewährleistet werden, dass keine gesundheitsschädlichen Gase ausgestoßen werden. Bei Ferienwohnungen und Kleingartenhäusern ist das übrigens ebenfalls so, wenn sie mit einem Kaminofen beheizt werden sollen.

In diesem Falle kann es immer Sinn machen, dass man einen Schornstein mit Edelstahl nachrüstet. Immer wenn ein Feuer in einem Gebäude entfacht wird, muss man darauf achten, dass dieses komplett durch den Schornstein nach außen ziehen kann. Ansonsten wird es zu lebensgefährlichen Unfällen kommen. In gut isolierten Passivhäusern und Niedrigenergiehäusern werden ebenfalls oft Kaminöfen verwendet und hierbei findet der Luftaustausch dann oft mittels Lüftungssysteme statt.

Wenn dann ein Unterdruck erzeugt wird, weil man eine Dunstabzugshaube einsetzt, kann ebenfalls Kohlenmonoxid in den Raum gelangen und daher sollten beide Systeme nicht zeitgleich benutzt werden. Generell ist es immer gut, wenn ein Rauchmelder installiert ist. Das gilt auch bei Schornsteinen und Kaminen. Rauchmelder verfügen über Sensoren, die sich immer dann bemerkbar machen, wenn sich zu viel Kohlenmonoxid in der Luft befindet.

Heutzutage sind Rauchmelder in Wohnungen sogar Pflicht. Unachtsames Heizen kann also schwerwiegende Folgen haben und daher sollte sich jeder im Vorfeld ausgiebig informieren, um die eigene Gesundheit zu schützen. Ein Schornsteinbrand ist lebensbedrohlich und wird oft zu spät bemerkt und genau daher sind Rauchmelder einfach Dinge, die jeder Haushalt besitzen sollte.

Welches Auto passt am besten zu mir

Immer wieder stellt man sich die Frage welches Auto nur am besten zu einem passt. Es gibt inzwischen eine so große Auswahl und deshalb ist es auch wirklich nicht einfach sich zu entscheiden. Natürlich muss auch das Budget beachtet werden, jedoch sollte man auch andere Faktoren bei der Entscheidung beachten. Außerdem kann man auch Probefahrten machen oder sich zum Beispiel einen Ford Mustang mieten, um einfach mal das Fahrgefühl des jeweiliges Autos kennenzulernen, um dann herauszufinden, ob einem das Auto zusagt und es zu einem selbst passt.

Nur aus rein optischen Gründen sollte man sich nämlich nie für ein Auto entscheiden. Wer ein gutes und neues Auto kaufen möchte, hat die Qual der Wahl und man muss sich zwischen so viele Herstellern und Varianten entscheiden. Die Prioritäten setzt aber jeder Käufer anders und daher gilt es erst mal einige Punkte zu notieren, die einem besonders wichtig sind um am Herzen liegen. Zunächst sollte man sich fragen wie viele Sitze man benötigt und ob man viel Platz und Stauraum braucht. Zudem spielt auch das Geld eine wichtige Rolle, denn die Preis der einzelnen Hersteller schwanken enorm.

Auch der Fahrstil und die Fahrzeugform sind wichtig und man sollte sich immer mal wieder ein wenig umschauen und wenn man auf der Straße mal etwas entdeckt, worin man sich sieht, kann man gleich mal die Marke aufschreiben. Wie man sieht, gibt es unglaublich viele Varianten und Faktoren, die beachtet werden müssen und den Autokauf beeinflussen können. Wer größere Dinge transportieren möchte, sollte auf jeden Fall ein Auto mit größerem Kofferraum wählen. Auch wenn mal regelmäßig mit dem Auto in den Urlaub fahren möchte und Arbeitsmittel dabei hat, ist es wichtig sich ein solches Auto anzuschaffen.

Ansonsten wird man nicht lange glücklich damit sein. Die nächste Frage, die man sich unbedingt vorab beantworten sollte, ist das Budget. Man sollte sich ein Maximalbudget festsetzen und versuchen dieses nicht zu überschreiten. Wenn man gespart hat, ist es recht einfach, den maximal möglichen Kaufpreis zu ermitteln. Bei der Anmeldung und Überführung kommen gegebenenfalls noch einmal Kosten auf einen zu, die man ebenfalls einkalkulieren sollte.

Anders ist es bei der Finanzierung oder einem Leasing, denn dann kommt es auf die Laufzeit, die Höhe der Anzahlung und die Schlussrate an. Wie man sieht werden viele Faktoren beeinflussen und bei der Entscheidung helfen, jedoch ist ein Autokauf eine größere Angelegenheit, die man nicht auf die leichte Schulter nehmen und sich daher Zeit nehmen sollte.

Was sind Einplatinenrechner?

Der Begriff Einplatinenrechner mag für Viele unbekannt klingen. Ein Computer, dessen sämtliche Elektrokomponeneten sich auf einer einzigen Leiterplatte befinden, nennt man Einpatinencomputer.
Lesen Sie hier mehr über das Gerät selbst, die Vorteile und Eigenschaften, sowie wozu diese Art von Computer besonders geeignet ist.

Einplatinenrechner – was ist anders?

Obwohl der Einplatinencomputer nur eine einzige Leitplatte hat, wird das Netzteil in der Regel separat hinzugefügt. Bereits im Jahr 1970 entstanden die ersten Versionen des späteren Heim-PC-s, den wir heutzutage kennen.
Apple I war beispielsweise bereits im 20. JH. einer der ersten Typen, die eine solche Technik unterstützten. Natürlich wurde diese bis heute umpfangreich ausgedehnt und verbessert. Hier mehr zu den Grundlagen, wie der Einplatinencomputer entstanden ist und wo er am mesiten gebraucht wird…

Industrie, Hobbybereich und elektrische Steuerung- Einplatinenrechner überall im Gebrauch

Das Prinzip des Einplatinencomputers findet man auch heutzutage nicht selten im alltäglichen Gebrauch. In der Industrie, bei elektrischer Steuerung verschiedener Geräte und Gegenstände, sowie im privaten Bereich als Hobby findet sich der Einplatinencomputer wieder. Warum? Ganz einfach. Das System an sich ist bestens als Kontrollsteuerung geeignet, günstiger als aufwendige Systeme, die man heute kennt und vor allem, einfacher im Gebrauch.
Auch bei Messgeräten wird der Einplatinencomputer gebraucht. Der Raspberry Pi beispielsweise wurd eim Jahr 2015 mehrere Millionen Mal verkauft. Er findet seine Anwendung am meisten im privaten Bereich als experimentales Beispiel, als Rechner für den Schulgebrauch oder als Heimserver.

Die Komponenten

Ein Einplatinencomputer besteht aus wenigen einfachen Komponenten. Zum einen ist da der Prozessor selbst, dann die Ein- und Ausgabekomponenten, sowie die ROM und ein Taktgenerator.
Das war´s schon. Anders als die heutigen durchaus komplexeren Systeme, ist ein Einplatinencomputer wie man sieht viel einfacher. Um mit einem solch einfachen System komplexere Aufgaben, wie eine Anpassung von Parametern oder Zusatzprogramme zur Bearbeiter von Untergruppen, lösen zu können, werden dem Einplatinensystem RAM und ein Flashspeicher hinzugefügt. Vor allem in der Industrie ist das gängig, wo der Einplatinencomputer zur Bearbeitung von Maßparametern und zur Bearbeitung von Unterprogammen genutzt wird.

Einplatinencomputer sind schon seit 1870 auf dem Markt. Sie haben sich durch die ersten Anwendungen von Mikroprozessoren deutlich ausgebreitet.
Gedacht waren Einplatinencomputer damals als günstiges Betriebssystem, später kamen sie auch in der Produktion immer mehr zum Einsatz.
Auch Heim- PC-s wie der Sinclair ZX81 sind Einplatinencomputer, die mit einer Tastatur ergänzt sind und mit einer Videowiedergabe verfeinert wurden. Aus Sicht der Konstruktion aber, sind sie ganz einfache erweiterte Einplatinengeräte.

6502-Einplatinencomputer – auch Apple startete mal klein

Der Apple I ist ein klassisches Beispiel des Einpltinencomputers. Durch die rasende Entwicklung des ganzen Bereich, wurden immer mehr komplexere Geräte entwickelt. Ihre Anfänge haben aber auch die heute gängigen Aplle Rechner als Einplatinencomputer erlebt. Der Aplle I war zu Zeiten der Entwicklung in der Computertechnologie ein Gerät auf der Basis eines 6502 Prozessors.
Seit 1980 gab es dann mehrere Varianten der Selbstbaucomputer, wie etwa den Junior Prozessor, der sich europaweit mehrere tausend Mal verkaufte.

Viele interessante Infos zu den Anfängen und dem Gebrauch der Einplatinencomputer fondet man nicht nur im Netz und in Foren, sondern auch ganz klassisch als Literatur.